Mobile Pflege mit Seele

Wir alle möchten gern in unseren eigenen vier Wänden alt werden. Als  Pflegedienst in Pritzwalk, Rheinsberg, Neuruppin und Umgebung unterstützen wir Sie dabei, möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie und Ihre Angehörigen gern mit unserem umfangreichen Leistungsangebot.

Sie suchen eine neue Perspektive in der Pflegebranche? Entdecken Sie unseren Jobbereich

Wer ist die Luzie?

Gute Pflege ist Herzenssache

Unsere Leistungen sind vielseitig und sehr individuell gestaltbar.

Pflege ist mehr
als Normen einzuhalten

Ab geht die Luzie

Erfahren Sie mehr mit unseren Erklärfilm und Erfahrungsberichten.

Frag die Luzie!

Ein Angehöriger ist pflegebedürftig – was nun?

Grundsätzlich hat jeder einen gesetzlichen Anspruch auf kostenlose Pflegeberatung. Der gilt für gesetzlich versicherte Patienten genauso wie für privat Versicherte. Das geht am schnellsten mit einem Anruf bei einem ambulanten Pflegedienst. Sie können den Termin bei sich zu Hause vereinbaren. Im Gespräch sollte man auch alle Fragen zu Zuschüssen, Kosten und Kostenübernahmen besprechen.

Was muss ich organisieren, wenn die Pflegebedürftigkeit im Krankenhaus festgestellt wird?

Jede Klinik muss sich um die Nachsorge der Patienten kümmern. Dafür zuständig sind Mitarbeiter des Sozialdienstes oder der Pflegeüberleitung der Klinik. Sie können auch helfen, einen Antrag für eine Reha oder einen Pflegegrad zu stellen, auch kennen sie Pflegedienste und organisieren Hilfsmittel.

Wie stelle ich den Antrag bei der Pflegekasse?

Die Pflegekasse des Angehörigen ist an die Krankenkasse angegliedert. Rufen Sie dort an oder senden Sie ein formloses Schreiben mit Datum zu und bitten Sie um das Antragsformular. Der Versicherte muss unterschreiben. Sollte er dazu nicht in der Lage sein, unterschreibt der Inhaber der Vollmacht. Senden Sie diese dann in Kopie mit. Wenn die Pflegekasse das Antragsformular zugeschickt hat, füllen Sie es aus – am besten mit einem Pflegeexperten, der die Fachausdrücke kennt und erläutert.

Was ist bei einer Begutachtung durch den MDK zu beachten?

Nach dem Pflegeantrag kommt ein beauftragter Gutachter vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) nach Hause, um den Pflegegrad festzustellen. Das Gutachten geht automatisch an die Pflegekasse. Die prüft die Unterlagen, entscheidet, ob Pflegebedürftigkeit vorliegt, und teilt dem Betreffenden den Pflegegrad mit. Fünf Wochen nach Eingang des Antrags muss der Bescheid vorliegen. Bereiten Sie diese Begutachtung vor, am besten mit einem Pflegeexperten.

Komm ins Luzie-Team

  • Aus- und Weiterbildung
  • Aufstiegsmöglichkeiten
  • Unbefristeter Arbeitsvertrag
PRITZWALK UND UMGEBUNG

Meyenburger Tor 75
16928 Pritzwalk
Tel. 03395 4002670
Fax 03395 / 4002671
teamrheinsberg@schwester-agnes.care

RHEINSBERG UND UMGEBUNG
Damaschkeweg 3
16831 Rheinsberg
Tel. 033931 / 340470
Fax 033931 / 340471
team.rheinsberg@schwester-agnes.care
NEURUPPIN UND UMGEBUNG

Virchowstraße11
16816 Neuruppin
Tel. 03391/4045019
Fax 03391/5103982
team.neuruppin@schwester-agnes.care

Mobile Pflege mit Seele

Wir freuen uns auf Ihre individuelle Anfrage.

NACHRICHT SENDEN

8 + 13 =

PFLEGEFORMULAR

14 + 1 =

WordPress Image Lightbox